CO2 Projekt

Klimapolitik OncoMedical AG

Vers. 01.02

 

Als Schweizer Handelsunternehmen im Bereich der Medizintechnik verursachen wir, vor allem durch Gütertransporte und Geschäftsreisen, CO2. Damit tragen wir direkt zur globalen Erderwärmung bei.

 

Die Klimastrategie des Schweizer Bundesamtes sieht vor, die Treibhausgase bis 2030 auf 50% und bis 2050 auf 0% gegenüber 1990 zu senken. Als Schweizer Unternehmen sehen wir uns in der Pflicht, Mitverantwortung zu tragen und unseren Beitrag zur Erreichung der gesetzten Klimaziele zu leisten. Wir nehmen eine Vorreiterrolle ein, bevor Massnahmen vom Bund vorgeschrieben werden.

 

Wir haben uns dazu entschlossen, die durch unsere Geschäftstätigkeiten entstehenden Treibhausgasemissionen kontinuierlich zu reduzieren und bis 2024 das Label «CO2 neutral» zu erreichen.

 

Wir streben vor allem die Reduktion von CO2 durch die Veränderung bestehender Prozesse an und kompensieren den nicht reduzierbaren CO2 Ausstoss mittels Unterstützung ausgewählter Klimaprojekte in der Schweiz.

 

Auf dem Weg zur CO2 Neutralität unseres Unternehmens werden wir durch SwissClimate (www.swissclimate.ch) unterstützt. In den letzten 6 Monaten wurden verschiedene interne wie externe Prozesse bei OncoMedical analysiert und der jährliche CO2 Ausstoss ermittelt. Im Mai 2021 erreichten wir das erste von drei Labels.

Footprint Label 

 

CO2 Ausstoss

Emissionen im Jahr 2020: 108 Tonnen CO2

 

      

Wo stehen wir aktuell im CO2 Projekt (Stand September 2021)?

- Strom 100% aus Wasserkraft und Solar Innerschweiz

- Erstes Elektrofahrzeug (Tesla 3) für den Aussendienstmitarbeiter in der Westschweiz

- Fernwärme aus Biogas

- Neue Dachisolation des Lagergebäudes

- Installation einer bariatrischen Kühlung an Stelle einer Klimaanlage für das Lagergebäude

- Umstellung Flugtransport auf Schiff (Produkte von ACE Medical, Korea)

 

 

 Download Klimapolitik OncoMedical AG